Tag der offenen Tür “Fair, Bio und Regional”

Kaltenkirchen, 28. September 2018

 

PM Tag der offenen Tür mit Bio-Buffet zum Tag der Regionen

Bio-NATURGENUSS-Buffet bei Grell Naturkost mit Führung

am Freitag, den 28.09.2018, 14 bis 16.30 Uhr

Das Bio-Buffet zum Tag der Regionen, zum Klimaschutz und aus Fairem Handel

Essen, was Mensch und Natur gut tut. Stiftung Naturschutz und Grell Naturkost präsentieren das Bio-NATURGENUSS-Buffet mit Buchweizen von ökologischen Höfen in Schleswig-Holstein. Fair beginnt bei uns vor der Haustür.

 

Anlass:

Land, Städte und Kommunen veranstalten jährlich Aktionstage und –wochen zu den Themen Fairer Handel, Klimaschutz und Regionalität. Grell Naturkost bietet den Tag der offenen Tür im Programm der Fairen Wochen Hamburgs, den Tag der Regionen, der Klimawoche Hamburgs und der Alternativen Wandelwoche Hamburgs an.

Zugleich ist Grell Naturkost 2018 erstmals Partner im Rahmen des dezentralen NaturGenussFestivals der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holsteins und bietet das NaturGenussBuffet über die Stiftung Naturschutz in Print und Internet zusammen mit anderen 80 Festivalpartnern und -orten an.

 

Inhalt:

  • Grell Naturkost als Unternehmen mit Tradition (200 Jahre Jubiläum) und Treue zu den Werten Ökologisch, Regional und Fair.
  • Thema: Die Produktlinie mien Leesten vereint Werte von Klimaschutz bis Genuss, Regionaler Anbau, Verarbeitung im Norden, fair gehandelt in langfristigen Partnerschaften.
  • Am Beispiel von Buchweizen: Der Buchweizen stammt von demeter-Höfen aus Schleswig-Holstein. Der ökologische Anbau bringt wieder Vielfalt auf die Felder, Vielfalt für die Bienen und für den Boden, für die Menschen.
  • Essen, was Mensch und Natur gut tut. Gesprächsrunde zu traditionellen Rohstoffen und Rezepten, modern gewürzt, entsprechen dem Trend zur basischen Ernährung.
  • Gemeinsame für nachhaltige Konzepte: was können wir konkret vor Ort miteinander beginnen. Projektidee 2019 entwickeln.

 

Programm:

14 Uhr: Begrüßung

Vorstellung des Unternehmens Grell Naturkost als Bio-Großhandel

Unsere Werte Fair, Bio und Regional vom Anbau bis zum Naturkostfachhandel. Vorstellung der Werte, der Produktlinien und des Vollsortimentes.

Unser Projekt Social Media: Unsere Lieferanten und Kunden, die Bio-Höfe, -Hersteller und -Einzelhändler im Norden, werden in kurzen Videoclips portraitiert (siehe Homepage www.Grell.de oder youTube: Grell Naturkost).

Grell Naturkost gibt als Stiftungsunternehmen den Gewinn für Land und Leute. Über die Gerd Godt-Grell Stiftung erfolgt die Reinvestition in ökologisch sinnvolle Projekte.

15.00 Uhr: Führung durch Lager und Büro

15.20 Uhr: Das BioNaturGenuss-Buffet wird eröffnet, u.a. Hokkaido gefüllt mit Buchweizen, Rote Bete Cappachio, Regionale Gerichte gewürzt klassisch bis exotisch.

16 Uhr: Gespräch: Essen, was Mensch und Natur gut tut, Bio und Fair können die Region stärken.

 

Hintergrundwissen:

Fair – Wir stehen ein für Faire Preise an unsere Höfe für regionale Bioprodukte und langfristige Partnerschaften.

Regional – Bei uns ist jeder Tag ein Tag der Regionen. Damit meinen wir im Umkreis von 150 Kilometer, dem Liefergebiet von Grell Naturkost. Die mien Leevsten Produkte stammen aus dem Alten Land, dem Lauenburgischen, Regionen im Norden.

Bio – Grell Naturkost liefert das Naturkost Vollsortiment, vor allem frisches Biogemüse aus der Region, bevorzugt von Höfen der Anbauverbände.

Klimaschutz – Kurze Transportwege der Produkte. Humusbindung und vielfältige Fruchtfolge im ökologischen Anbau. Elektro-Autos. Photovoltaikanlagen auf dem Dach. Anpflanzungen von Bäumen durch die GGG Stiftung.

 

Essen, was Mensch und Natur gut tut: Buchweizen ist wieder modern, traditionell norddeutsch oder exotisch gewürzt. Buchweizen steht für Vielfalt im Anbau, Gründüngung für gesunden Boden, Blüten als Bienenweide, Bienenfutter zur Saisonverlängerung im Herbst und Fruchtfolgeerweiterung. Buchweizen gehört in die moderne Küche, denn der Buchweizen, gekocht oder gequollen, findet als Frühstücksmüsli seine Anerkennung in der basischen Ernährungsweise.

 

Pressekontakt:

Ute Thode

Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 04191-9503-76

email hidden; JavaScript is required

  • email hidden; JavaScript is required