Schwärmen für gute Lebensmittel. Bio ist die Lösung.

Workshop am Mittwoch, den 3. April 2019, ab 14 Uhr

Eine Veranstaltung des Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes SH, Flintbek, Die Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) als Projekt des Rates für Nachhaltige Entwicklung – zusammen mit der Öko-Regionalinitiative Nord BIÖRN e.V.

Mit Uli Rueben, Bauckhof Rosche, und Ute Thode, Grell Naturkost

Ort: Kaltenkirchen, Grell Naturkost

Anmeldungen unter: email hidden; JavaScript is required

Inhalt: Der Biomarkt regional und global, die Werte im Wandel und Möglichkeiten der Mitgestaltung.

Bioprodukte werden heute in jedem Supermarkt angeboten. Der eigentliche Bioladen ist ein Treffpunkt, wo es mehr als Bioprodukte gibt: Identität, Mut- und Mitmachaktionen, um die Welt ein Stück besser zu machen. Stichworte für unsere Diskussionen zur Zukunft sind Verbundenheit, Inhaberstrukturen, Markenpolitik, Gemeinwohl, gerechte Welternährung und Möglichkeiten zur Mitgestaltung.  Denn wir meinen: Bio ist keine Marke, Bio ist eine Bewegung.

Die beiden ReferentInnen sind mitten drin im Marktgeschehen. Sie greifen auf langjährige Erfahrungen im Ökolandbau und im Naturkosthandel zurück.

Eine anschließende Führung im Hause Grell Naturkost ist möglich.

Die Kosten übernimmt die Gerd Godt-Grell Stiftung.

 

  • email hidden; JavaScript is required