DeÖkoMelkburen in Lentföhrden erhalten 10.000 Euro für Obstbäume

Gerd Godt-Grell Stiftung investiert insgesamt EUR 70.000 für Klimaschutz und Artenvielfalt: DeÖkoMelkburen in Lentföhrden erhalten 10.000 Euro für Obstbäume 

12. April 2019  Die Gerd Godt-Grell Stiftung, der Bio-Großhandel Grell Naturkost und die drei Bauernhöfe der ÖkoMelkburen freuen sich, gemeinsam etwas für den Klimaschutz und Artenvielfalt vor Ort realisieren zu können. „Gesunde Ernährung und Umwelt sind uns gemeinsam ein Herzensanliegen.“ So wird der Gewinn von Grell Naturkost über die Gerd Godt-Grell Stiftung für diese Zwecke in der Region reinvestiert. Insgesamt gelangen TEUR 70 in verschiedene Anpflanzungen in Schleswig-Holstein, eben als Gewinn für Land und Leute.

Die Scheckübergabe findet statt am Freitag, den 12. April 2019, um 15.00 Uhr

bei Hans und Anette Möller, Schmalfelder Str. 25, 24632 Lentföhrden, T. 04192 6319.

Die ÖkoMelkburen pflanzten die Obstbäume auf der Hofkoppel von Familie Möller in einer gemeinsamen Aktion mit Verbrauchern, die als Mitglieder in der SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) organisiert sind. Weitere Bäume wurden bei den Kollegen Heino Dwinger, Schmalfeld, und Achim Bock, Lutzhorn, eingesetzt.

Frank Schneider, Vorstandsvorsitzender der Gerd Godt-Grell Stiftung: „Schleswig-Holstein ist das baumärmste Bundesland. Streuobstwiesen sind aus Sicht der Stiftung ein besonders geeignetes Mittel gleichzeitig zur Förderung der Insektenvielfalt und zum Ausgleich der Kohlenstoffbilanz der Firma Grell Naturkost, die ihre Waren täglich mit LKW´s zu den Kunden bringt. Wagen mit Elektroantrieb gibt es schon für die Außendienstmitarbeiter.“

Anlässlich des 200jährigen Firmenjubiläums im Jahr 2018 fördert die Gerd Godt-Grell Stiftung Projekte für gesunde Ernährung und Umwelt in der Region. An weiteren Orten in Schleswig-Holstein wurden für insgesamt TEUR 70 Pflanzungen von Bäumen, Streuobst sowie Wildblumenwiesen vorgenommen, um den Kohlenstoffausstoß des Lieferverkehrs für Grell Naturkost zu kompensieren. All diese Mittel stammen aus den Erträgen der Firma Grell Naturkost und fließen in die Region zurück.

 

Pressekontakt: Ute Thode, Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 04191-9503-76, Mobil 01522 850 9679

email hidden; JavaScript is required

C. F. Grell Nachf. Naturkost GmbH & Co.KG

Boschstraße 3, 24568 Kaltenkirchen

 

www.grell.de

www.grell.de/Aktuelles/Pressemitteilungen

www.grell-stiftung.de

www.deoekomelkburen.de

 

Klimaschutz und Vielfalt: Förderungen von Pflanzungen durch die Gerd Godt-Grell Stiftung anlässlich des 200jährigen Firmenjubiläums:

  • 4. März 2018: Jubiläumsauftakt mit Pflanzungen von Obstbäumen am Firmenstandort Grell Naturkost Kaltenkirchen
  • 23. März 2018: Gerd Godt-Grell Stiftung erinnert mit Pflanzung im Stadtpark Nortorf an den Firmengründer
  • 9. August 2018: Pflanzungen für 2 Biopioniere am Firmenstandort Grell Naturkost
  • 14. Dezember 2018: Neue Linden für die Lindenallee in Gut Stegen für 7.000 Euro
  • 29. Januar 2019: Streuobstprojekt Pomarium Gut Wulfsdorf erhält 8.500 Euro von der Gerd Godt-Grell Stiftung
  • 20. Dezember 2018: Gerd Godt-Grell Stiftung fördert Streuobstwiese in Westerrönfeld mit 12.000 Euro
  • 15. März 2019: Gerd Godt-Grell Stiftung fördert Wildblumenwiese im Freibad Bokel mit 1.000 Euro
  • 3. April 2019: Gerd Godt-Grell Stiftung übergibt der Stadt Nortorf die zweite Baumspende in Höhe 16.000 Euro
  • 12. April 2019: 10.000 Euro für die DeÖkoMelkburen und 1.300 Euro für die Betriebsgemeinschaft Weide-Hardebek

 

 

 

 

 

  • email hidden; JavaScript is required