Fairer Handel vor der Haustüre

Hamburg auf dem Weg zur Biostadt

Die zweite hamburg.bio Messe fand am sonnigen Wochenende 7./8.4.2018 in der Handelskammer statt. Das Grell Naturkost Team war dabei. In der großen Wokpfanne wurde Gemüse gebraten. Die bunten Kartoffeln und bunten Möhren von Gunnar Söth waren der Hit, kulinarisch und optisch. Typischer Geschmack und Ursprünglichkeit, Einfachheit in der Zubereitung in Kombination mit der Regionalität und (Arten-)Vielfalt auf dem Feld UND auf dem Teller. Dazu gab es einen leckeren Dip aus dem Quark der Hofmolkerei Dehlwes. Das Social Media Team zeigte Videoclips der engagierten Höfe, Hersteller und Bioläden in und um Hamburg. So war anschaulich die Wertschöpfung auf dem Backensholzer Hof vom Acker über die Kuh bis zum Käse zu sehen, der als mien Leevsten Käse probiert werden konnte. Grell Naturkost hatte einen attraktiven Stand, der Lebensbaum-Capuccino wurde gelobt und die mien Leevsten Produkte wurden sehr positiv aufgenommen. “Das ist ja echt fairer Handel vor der eigenen Haustüre.”

 

hamburg.bio Messe 2018: Am Stand von Grell Naturkost gab es leckere Produkte und Beratung (Foto: Jasmina Immel, Vertrieb Gastronomie)

Die mien Leevsten Produkte schmecken nach heimischer Fairness:

  • Die Hauptzutat stammt aus Bio-Anbau im Norden.
  • Wir verarbeiten und handeln mit fairen Preisen.
  • Der Gewinn fließt in regionale Projekte für Umwelt und gesunde Ernährung.

Grell Naturkost hatte für die Messe im Vorfeld bei Facebook geworben und 100 Eintrittskarten verlost. Und einen Messe-Flyer mit den Ladenadressen erstellt, so daß die Kunden erfahren konnten, wo es die mien Leevsten-Produkte zu kaufen gibt. Die Verbraucher wünschten sich vor Ort mehr Kontakte zu den Ladnern.

 

Die hamburg.bio Messe für Fachpublikum und Endverbraucher fand zum zweiten Mal statt. Der Verein hamburg.bio unterstützt die Beratung in Gastronomie und Großverbraucher. Der erste hamburg.bio Kongreß fand am 6.4.2018 statt und bot ein breites Spektrum zur Diskussion von “Bio als Kür oder Muss”. 

  • email hidden; JavaScript is required