Bunde Wischen e.V.

Wo die wilden Kerle weiden

Bunde Wischen heißt im niederdeutschen soviel wie bunte Wiesen, steht aber gleichzeitig auch für Bunte Visionen. Der Name ist Programm. Denn die Galloways weiden auf bunten und wilden Naturschutzflächen

mit dem Schwerpunkt im Norden Schleswig-Holsteins und das ganzjährig im Freiland. Mit seinen Aktivitäten verbindet Bunde Wischen ökologischen Landwirtschaft, Naturschutz und Mensch.

Der Betrieb arbeitet nach den Bioland-Richtlinien. Die Galloway-Rinder der Genossenschaft weiden auf rund 1.500 ha Naturschutzflächen. Hier werden sie artgerecht gehalten, betätigen sich gleichzeitig als Landschaftspfleger und helfen mit, die Artenvielfalt in den Naturschutzgebieten zu halten und zu fördern. Führungen machen diese Zusammenhänge anschaulich. Einmal in der Woche wird geschlachtet. Die Tiere sind dann drei bis vier Jahre alt.

Neben der naturschutzorientierten Beweidung und der Direktvermarktung über den Hofladen bietet der Verein mit seinen 13 fest angestellten Mitarbeitern mittlerweile auch „Urlaub auf dem Biolandhof“ an.

bunde wischen 600 unten

„Wir möchten die Artenvielfalt und die Schönheit der Natur für nachfolgende Generationen erhalten“.

BUNDE WISCHEN e.G.

Königswiller Weg 13
24837 Schleswig
Website: http://www.bundewischen.de