Aktionstag für Klimaschutz

Prima Klima mit ökologischem Landbau

Für Freitag, den 20. September 2019, war weltweit ein Aktionstag geplant. Unser Motto lautet schon lange: Bio ist Klima!  Mit Ernährungsverhalten können wir den Klimaschutz unterstützen. Denn der ökologische Landbau ist aktiver Klimaschutz, das bestätigen zum Beispiel aktuelle Studien des Thünen-Instituts. Öko-Landbau spart Energie, denn das Kraftfutter wurde regional erzeugt, auf Pestizide und mineralische Düngemittel wird verzichtet. Die ökologisch bewirtschafteten Böden speichern mehr Kohlenstoff. Gutes Essen ist nicht nur gut für die Menschen, sondern auch für die Natur. 

Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis rief gemeinsam auf, mit #FridaysForFuture auf die Straße zu gehen – alle zusammen für das Klima! Am 20. September entschied die Bundesregierung über ihre nächsten Schritte in der Klimapolitik. Ökologischer Landbau ist aktiver Klimaschutz. Schritte hin zu einer anderen Agrarpolitik und Ernährungswende sind dringend notwendig, sowohl von Seiten der Politik als auch von jedem Einzelnen. Die Schüler*innen zeigen mit ihren konstanten Protesten, dass sie die Politik unter Zugzwang setzen können. Bei einem Stimmen- oder Bevölkerungsanteil von unter 15 Prozent (sogenannte Kritische Masse) wird erfahrungsgemäß bereits die Politikrichtung geändert.

Machen auch Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung! Auf der Demo, in der Bahn, wo Sie gerade sind! Bewußtsein fängt mit den kleinen Dingen an, die jeder Mensch tun kann.

Rund 500 Demos fanden in Deutschland statt.

P.S. Auch in Kaltenkirchen wurde am 20.09.2019 gestreikt!

Fast 300 Menschen sind dem Aufruf der jungen Menschen zum Klimastreik in Kaltenkirchen gefolgt.
Kaltenkirchen FFF-Demo 2019: DeÖkoMelkburen und die Grellis sind dabei

Unser Beitrag für Klimaschutz bei Grell Naturkost:

  • Ökologische Produkte (Humusaufbau, weniger Chemieindustrie)
  • Pflanzaktionen
  • Handel in der Region
  • E-Autos für die Mitarbeiter*innen im Außendienst
  • Unverpackte Ware
  • Reduzierung von Wickelfolie
  • Co2-Ausgleich bei Printprodukten
  • 4-Tage-Woche für Mitarbeiter*innen
  • Öko am Bau (Begrünung, Holzbau)
  • Kampagnen unterstützen.

 

 

  • email hidden; JavaScript is required