Bio-Brotbox zum Schulstart

Grell Naturkost packt an!

Kaltenkirchen, den 26. August 2018

Das war eine Super-Leistung: Über 17.000 Biobrotdosen wurden am Sonntag Morgen in nur 4 Stunden befüllt. Das schafft man nur gemeinsam. Viele Helferinnen und Helfer, klein und groß, waren gekommen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grell Naturkost, Erdkorn und den weiteren Sponsoren sind jedes Jahr dabei. Viele Stapel mit großen und kleinen Kartons warten an den Packtischen bei Grell Naturkpost auf die Hände, die die gelben Brotdosen befüllen.   

Am Montag morgen erhielten fast alle Erstklässler in Hamburg, Lübeck, Kiel, Husum und Kaltenkirchen eine Brotdose. Die Gerd Godt-Grell Stiftung ist mit 12.000 Euro eine der zahlreichen Sponsoren der Hamburger Biobrotdosen. Und klaro, helfen die Sponsoren auch beim Packen mit, siehe Foto:

BioBrotbox 2018: Viele Sponsoren und ihre MitarbeiterInnen helfen
Packtag bei Grell Naturkost: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grell Naturkost

Leichter lernen mit gesundem Frühstück

Das Picknick-Frühstück wird zu Hause gemeinsam von einem Elter und dem Kind eingepackt und in der Schule mit den Klassenkameraden ausgepackt. Die Brotdose ist dabei eine wiederverwertbare Box, die viel Platz bietet für Apfel, Möhre und Vollkornbrote. So könnte eins der möglichen Idealbilder aussehen. 

Ziel der jährlichen Bio-Brotbox-Aktion ist es, den Kindern und ihren Eltern das Thema gesunde Ernährung nahe zu legen. Denn Kinder, die ein gesundes Frühstück dabei haben, sind konzentrierter und haben es beim lernen einfach leichter. Auch in diesem Jahr gibt es in Deutschland über 70 Biobrotbox-Initiativen, die rund ein Viertel (!) aller Schulanfänger mit einer gelben Bio-Brotdose versorgen.

Informationen zur Biobrotbox Hamburg erhalten Sie hier:

Home

  • email hidden; JavaScript is required